Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Aus der simply-X Herzkammer Nr. TWO direkt zum Openair Frauenfeld in der Schweiz - Heute der Festivalstart

Managing Director Switzerland Timon Renfer: Gigantisches Equipment im Einsatz - Fast 600 elektronische Aggregate Timon Renfer, Managing Director Switzerland der simply-X Tochtergesellschaft in der Schweiz, war vor wenigen Tagen in der simply-X Herzkammer Nr. TWO in Bad Gandersheim. Exakt ist das der ehemalige Aldi im Steinweg in Bad Gandersheim. Hier das Treffen und Gespräch mit dem sympathischen Geschäftsführer aus der Schweiz. Mit seinem Team traf er in Bad Gandersheim tagelang die technischen Vorbereitungen für die ganz großen Tage. Der erste ist heute. Beginn des Openair Frauenfeld 2019, das ultimative Hip-Hop- und Urban-Festival, das in Frauenfeld in der Schweiz stattfindet. Das Festival holt die Vibes des US-amerikanischen Urban ins ländliche Frauenfeld und begeistert mit seinen fantastischen Line-ups und Bühnendesigns jährlich weit über 100.000 Anhänger*innen des Hip-Hop. Diesmal, so Timon Renfer, werden bis einschließlich Sonntag bis zu 170.000 Besucher*innen in einem faszinierenden Ambiente erwartet. Das Festival ist zum dritten Mal nacheinander ausverkauft. Und hier ist die hochentwickelte Zutrittstechnik (u.a.Drehkreuze) und das elektronische Bezahlsystem powered by simply-X im Kompletteinsatz. "Wir werden zwischen 500 bis 600 Aggregate zum Einsatz bringen. Alles elektronisch und digital vernetzt", erzählt Timon Renfer in der simply-X Werkstatt im ehemaligen Aldi in Bad Gandersheim. Ein gigantisches Heer von Kassensystemen wird hier für den Einsatz beim Openair Frauenfeld "fit" gemacht. Rechtzeitig ist die Ladung nach Frauenfeld transportiert und dort installiert worden. Das Openair Frauenfeld ist eines der größten Festivals seiner Art in Europa. Jahr für Jahr werden hier die Superstars, Tastemaker und Game-Changer des Hip-Hop präsentiert. Namen wie Kanye West, Jay-Z, Eminem, Kendrick Lamar, Run DMC und The Weeknd zierten in den vergangenen 13 Jahren bereits die Festivalbühnen. Nach der Musik auf den Bühnen können die Besucher*innen den geilen Festivaltag in örtlichen Clubs wie dem Bacardi Dome und dem Fabric Klub bis in die frühen Morgenstunden ausklingen lassen. Timon Renfer leitet die simply-X Tochtergesellschaft bei Bern mit einem Team von fünf Mitarbeitern seit 2016. Von hier aus werden komplexe Produktlösungen (elektronische Zugangs- und Bezahl-, Kassensysteme) für Eventarenen und Sportstadion (u.a. Eishockey /Handball) in der gesamten Schweiz koordiniert und mit den Veranstaltern umgesetzt. "Wir haben gut zu tun", beschreibt Renfer die Geschäftsintensität. Nach Openair Frauenfeld ist vor dem nächsten Knaller: Das Gurtenfestival (vom 17. bis 20. Juli) vor der Traumkulisse Alpen. Wieder über 100.000 Fans - und wieder mit simply-X. red/Fotos: simply-X News