Flow Control

Kundenfrequenz in Geschäften und Märkten automatisch steuern und kontrollieren - anonym, sicher, diskret und unkompliziert! Pilotprojekt bei Dörries Landhandel heute in Bad Gandersheim gestartet! Die Corona bedingten allgemeinen Zugangsbeschränkungen in Geschäften und Märkten erfordern ein hohes Maß an Einhaltung der bestehenden Sicherheitsbestimmungen. Festgelegt sind derzeit je nach der Verkaufsfläche die zulässige Anzahl von Kundinnen und Kunden in einem Geschäft. Als Grundregel gilt aktuell: Auf zehn Quadratmeter Verkaufsfläche ist ein Kunde erlaubt. Wie diese Vorgaben steuern, kontrollieren, überwachen? Das auf innovative Einlasskontrollen in Stadien und Eventarenen spezialisierte Unternehmen simply-X in Bad Gandersheim hat innerhalb kürzester Zeit dafür eine technische Lösung namens "Flow Control" entwickelt. Heute wurde "Flow Control" beim Kooperationspartner Landhandel Dörries in der Braunschweiger Straße in der südniedersächsischen Kurstadt Bad Gandersheim erstmals mit einem Pilotprojekt erfolgreich gestartet und der Öffentlichkeit vorgestellt. Holger Steinhoff, Head of Operations bei simply-X erklärt "Flow Control": Der Kunde durchläuft das Drehkreuz am Geschäftseingang. Hier wird ein digitales Signal an die Erfassung gegeben. Daraus ergibt sich bei mehreren Zugängen die Anzahl der Kundenanzahl im Geschäft. Sie wird optisch an einem großflächigen Bildschirm mit einem grünen Punkt angezeigt. Bei "Landhandel Dörries" dürfen sich maximal 100 Kunden/innen im Markt aufhalten. Hat ein Kunde sein Einkauf abgewickelt nimmt er wiederum das Drehkreuz Ausgang. Durch die elektronische Erfassung erscheint die reduzierte Anzahl der Einkaufenden auf der blauen Statistiksäule. Sowohl für die Mitarbeiter/innen im Geschäft als auch bei eventuellen unangemeldeten Kontrollen durch die Ordnungsbehörde ist damit zu jeder Minute erkennbar, ob die zulässige Kundenfrequenz im Laden eingehalten wird. "Alles geschieht geräuschlos, technisch unkompliziert und ohne zusätzlichen Einsatz von Sicherheitspersonal", bringt simply-X-Chef Matthias Bode die offensichtlichen Vorteile auf den Punkt. Und bei den Einsatzvarianten von "Flow Control" sind sich Sicherheitsexperten einig: Die Technik ist vielseitig und sofort einsetzbar: In Märkten, Arenen oder Gastroräumen. red/Fotos: Thomas Fischer